Trost und Zuversicht durch eine persönliche Abschiedsrede

Sie befinden sich in einer Phase, die voller Herausforderungen und aufwühlenden Gefühlen ist. Ihr Angehöriger ist verstorben und Sie müssen alles für die Beisetzung und den Abschied organisieren. Viel Zeit zum Entspannen und Durchatmen bleibt hierbei nur selten.
 

Als Trauerrednerin möchte ich Sie in Ihrer Situation unterstützen. Ich öffne einen Raum, in dem wir mit Zeit und Herz über Ihren lieben Verstorbenen und Ihr gemeinsames Leben sprechen können. Das umfangreiche Vorgespräch ist ein wichtiger Schritt, der den Schock und die Ängste lösen kann. Hierbei lerne ich mehr über Ihre Situation, ihr Leben und ihre Wünsche und kann Sie besser verstehen. 

Von mir erhalten Sie in dieser Phase daher nicht nur hilfreiche Tipps, sondern viel mehr eine Begleitung innerhalb eines besonderen Lebensabschnitts. 

gemeinsam einen Weg beschreiten Annett Ruland

Ein gemeinsamer Weg

  • Vorgespräch mit Ihnen und/oder
    Angehörigen / Freunden / Vertrauten
  • Hausbesuch für Ihren Beistand
  • Erstellung einer persönlichen Trauerrede
  • Unterstützung für die Organisation der Trauerfeier
  • Bereitstellung der gewünschten Musik
  • Absprachen mit dem beauftragten Bestatter
  • Seelische Unterstützung als Orientierungshilfe
  • Persönliche Begleitung vor Ort am Tag der Bestattung

Mehr Zeit für Ihre persönliche Geschichte

Im Rahmen der Vorgespräche haben Sie die Gelegenheit, mir mehr über die persönliche Beziehung zwischen Ihnen und der verstorbenen Person zu erzählen. Die vielen Details helfen mir dabei, Sie in Ihrer Situation noch besser zu verstehen und Sie als Beistand bei der Aufarbeitung zu begleiten. Gerne statte ich Ihnen hierzu einen Besuch zu Hause ab, damit ich auch einen Eindruck von z.B. Ihrem gemeinsamen Leben bekomme.

Jedes Schicksal ist anders gestrickt und zeichnet sein eigenes Bild. Gemeinsam finden wir heraus, was Ihrem Verstorbenen guttut und wie der Abschied gestaltet werden kann, damit für beide Seiten der größtmögliche Frieden entsteht.

 

Mehr Zeit für Ihre persönlicher Geschichte Annett Ruland

i

Meine Tipps für Ausnahmesituationen


Zwischen Tod und Beisetzung

 

Sie stehen vor zahlreichen organisatorischen Herausforderungen, müssen Fragen beantworten und sehen den Tag nur so an Ihnen vorbeischwinden?

 

In dieser Lage empfehle ich, sich die Hilfe direkt von Ihrem Verstorbenen zu holen: Bereiten Sie zwei Tassen Tee mit Honig vor.
Eine Tasse für Sie, die andere für ihren lieben Verstorbenen. Stellen Sie die Tassen auf den Tisch, direkt am gewohnten Platz und sagen Sie: „Ich weiß noch gar nicht recht, was es bedeutet, dass du nicht mehr da bist. Es sind so viele Dinge zu regeln. Ich organisiere jetzt deinen Abschied. Es wäre toll, wenn du mir dabei hilfst. Es soll so werden, wie es für dich am schönsten ist.“

 

Sprechen Sie aus, wie Sie sich gerade fühlen. Wir brauchen die stillen und die lauten Zwiegespräche mit uns und den betreffenden Personen.