Trauerrede & Abschied


Sie befinden sich in einer herausfordernden Zeit. Ihr Angehöriger ist verstorben und nun sollen Sie alles organisieren, um eine Beisetzung vorzubereiten. Ich erlebe es immer wieder, dass selten die Möglichkeit besteht, Luft zu holen und Ruhe zu bekommen. Der Alltag ist komplett auf den Kopf gestellt. Mal abgesehen davon, dass wir uns als betroffene Angehörige wie gelähmt oder in einer Blase ohne Zeit und Raum fühlen. Der Tod in einer Familie löst nicht selten auch Familienprobleme aus bzw. weckt Ruhendes auf.

 

Oft ist es sinnvoll für alle Beteiligten und den Verstorbenen eine Abschiedsrede in die Hand einer Trauerrednerin / eines Trauerredners zu geben.

 

Ich habe es selbst oft erlebt, wie schön ich es empfand über eine mir wichtige Person etwas erzählt zu bekommen. Dann konnte ich mich mit meiner Erinnerung und meinem Seelenweh ganz darauf einstellen, ohne selbst sprechen zu müssen. Der Vorteil ist, dass man am Tag der Beisetzung mit sich in Ruhe sein, evt. auch Familienkonflikte hintenanstellen kann.


Mein Angebot


Trauerrede

  • Vorgespräch,  Gespräche mit Angehörigen, Freunden max. 4 Std. (Hausbesuch, Telefon, online)
  • Auswahl und Bereitstellung d. Musilk
  • Absprachen mit dem Bestatter
  • ggf. Auswahl des Bestatters
  • seelische Begleitung in dieser Zeit
  • Erstellung der Trauerrede ca. 20 Min
  • Abschiedssegen am Grab


Ich nehme mir Zeit für Sie

Ich nehme mir im Vorgespräch viel Zeit für Ihre Familie und das gelebte Leben. Am liebsten besuche ich das Zuhause und den letzten Ort des Verstorbenen. Manchmal passiert es, dass ich noch eine Aussegnung und einen rituellen Abschied mit den Angehörigen mache, weil der Tod sehr plötzlich kam und niemand richtig weiß, was geschehen ist.

Wie schreibe ich eine Rede

Die Beauftragung eine Trauerrede zu schreiben ist für mich ein Eintauchen in eine Familiengeschichte, die aus Familie und Einzelschicksal bestehen. Es ist so als würde ich mit Bleistift portraitieren. Die Feinheiten und Besonderheiten sind mir wichtig. Da jeder Mensch anders ist, sieht auch jedes geschriebene „Portrait“ anders aus. Ich variiere zwischen Geschichten, Gedichten, Dialogen, Anekdoten, Träume, Erfolg & Niederlage, Sehnsüchte, Lebenswege, Schicksalsschläge, Familienreichtum, Gewinn & Verlust, Humor und Abenteuer.

Mein Ziel ist immer den größtmöglichen Frieden für den Verstorbenen und seine Wegbegleiter zu finden.

Kinder und junge Menschen sind herzlich eingeladen

Besonders wichtig sind mir die jungen Menschen und Kinder, die ich gern in meine Abschiedsarbeit mit einbinde. Sie gehen anders mit dem Tod um, haben ein meist angstfreies Verständnis und eine große Phantasie, wie Sie Ihren geliebten Menschen verabschieden und in Erinnerung behalten wollen. Es bieten sich für alle Beteiligten liebevolle Abschiedsrituale an.