Eine kleine Inspiration

In meiner Arbeit mit Menschen, Seelen und unseren Erfahrungen begegnen mir immer wieder Ideen, wie wir unsere Gefühle und wahren Bedürfnisse leben können. Manchmal sind diese fernab von den Konventionen und dem geübten Fahrwassern. Vielleicht finden Sie hier etwas, was Ihre Seele anspricht. Dann freue ich mich.

Mein letztes Kleid - Totenkleid

In der Regel ziehen uns unsere Zurückbleibenden das an, was zu uns aus deren Sicht passt, worin sie uns kannten und was für die anderen angemessen erscheint. In der Totenfürsorge stellte ich dann oft fest, dass die Kleidung entweder gar nicht mehr körperlich passte, also zerschnitten werden musste, oder sich nicht der Person und deren Leben anschmiegte.

Statt zu enge Hosen und Kleider sind schöne Tücher oder ein maßgeschneidertes Gewand für beide Seiten eine bessere Entscheidung. Die Materialien sind dabei nicht ganz unwichtig. 

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Warum bereiten wir uns als nicht unser "letztes Gewand" liebevoll vor. Das haben wir in der Hand und können selbst entscheiden, wie wir "abfahren" wollen. Dafür haben wir das Leben lang Zeit.

Ein Beispiel soll mein eigenes "Reisegewand" sein. Ich empfinde Leinen als das beste Material. Wurde vor vielen Jahrhunderten schon eingesetzt, bis es dann von sehr preiswerten Polyesterhemden abgelöst wurde.

Auch für Männer lassen sich wunderschöne Gewänder anfertigen, die dem Körper nach allen Strapazen ein gutes "Gefühl" geben.

 

Material: leichtes, blickdichtes Leinen mit Samtaufsätzen

Accessoires: eine kleine Tasche für das "letzte Ticket to heaven" oder ein ganz persönliches Mitbringsel 

 

Preis: ab 180 €